©2023 by Charlotte McCoy. Proudly created with wix.com

GEBURTSFOTOGRAFEN.de_Gemeinschaft_Logo-2

Willkommen

Ich weiß nicht genau wann ich das erste mal mit diesem Thema in Berührung gekommen bin, aber ich erinnere mich noch gut an den Moment in dem ich von meiner Schwangerschaft erfahren habe. Und damit kam auch schnell der Wunsch die Geburt fotografisch festzuhalten. Eine Fotografin habe ich sogar gefunden, nur hat diese sich leider nicht mehr gemeldet und somit ist für mich dieser Wunsch nicht in Erfüllung gegangen. Nach der Geburt meiner Tochter hätte ich es mir noch viel mehr gewünscht. Ich konnte meine kleine spontan entbinden, sie sofort in den Armen halten, jedoch gab es danach Schwierigkeiten und ein langes bonding war nicht möglich. Unter Vollnarkose war ich dann gut 2 Stunden außer Gefecht gesetzt. Zum Glück hat hier der Papa diese wichtige Rolle übernommen. 
Jetzt bereits zwei Jahre nach der Geburt meiner kleinen Tochter frage ich mich oft... wie war das eigentlich bei mir? Viele Erinnerungen gibt es leider nicht wegen der Narkose. Augenblicke die so wichtig sind. 
Und irgendwann kam die Idee diese Art der Erinnerung anderen Mamas möglich zu machen. Durch meine Arbeit als Krankenschwester war dies nichts neues für mich. Ein paar Tage lief ich mit der Idee im Kopf herum. Teilte sie mit meinem Herzmann. Er war genauso begeistert wie ich. Die ersten Freundinnen waren schon skeptischer. Dies war aber nicht von langer Dauer. Der Gedanke das es jemanden gibt der nicht nur die Geburt sondern auch alle Gefühle die damit einhergehen festhält überwog oft. 
Der Mann durchtrennt die Nabelschnur. Wer hält diesen wichtigen Augenblick fest? Vielleicht kann ich diese jenige sein. 
Und so kam es dazu. Dank meiner lieben Hebamme Anne aus der Hebammenpraxis kleiner Stern fand sich die erste Mami. Ich dachte so viel Glück kann doch niemand haben. Aber es zog sich durch. Eine kleine werdende Familie mit ganz viel Herz plante eine Hausgeburt, die Hebamme Claudia aus dem Geburtshaus Rostock war mit der Begleitung einverstanden, eine Sorgenfreie Schwangerschaft und dann war er da. Der Moment an dem es losging. Die ersten wehen und ich wartete zuhause auf den einen Anruf. Man war ich aufgeregt. Plötzlich ging alles ganz schnell: „jessy schnapp dir deine Kamera und komm“ 
Gesagt, getan... 
Es passierte 💕 
Ich durfte erleben wie ein kleines Baby auf die Welt kam. Zurückhaltend versuchte ich alle Emotionen einzufangen. Es war nicht schwer. Sie waren ein super Team und haben so viel Liebe versprüht. 
Ich bin Ihnen so dankbar für diesen Moment und noch heute denke ich oft an sie. Für mich steht fest das es nicht das letzte mal sein soll. Ich möchte noch mehr solcher Momente. Das ist doch das Leben.   So möchte ich leben. Menschen mit meinen Bildern glücklich machen. So glücklich wie es nur geht. 
Augenblicke die man vielleicht nicht so stark wahrnimmt für die Zukunft festhalten um an ihnen Freude zu haben und an ihnen zu wachsen. 

Es ist etwas einmaliges und wenn auch du Interesse daran hast schreib mir einfach. Ich würde mich sehr freuen. 

Liebste Grüße deine Jessy